Über uns

Ausbildung

Nach der Matura habe ich von 1994 bis 1997 die Akademie für Physiotherapie in Graz absolviert.

Ich begann meine berufliche Laufbahn in einer privaten Physiotherapie, in der ich sechs Jahre angestellt war. Seit 2003 führe ich meine eigene Praxis für Osteopathie und Physiotherapie in Hartberg.

Während meiner Zeit als angestellte Physiotherapeutin habe ich an Fortbildungen in Funktioneller Bewegungslehre (FBL), Allgemeine osteopathische Repositionstechnik (AORT) und Propriorezeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF) teilgenommen.

Meine Ausbildung zur Diplomierten Osteopathin habe ich im Jahr 1999 an der Wiener Schule für Osteopathie begonnen und im Jahr 2005 abgeschlossen. Anschließend habe ich drei Semester an der Donau-Universität Krems studiert, um den Master of Science (MSc) für Osteopathie zu erreichen.

Im Jahr 2008 startete ich mit der Fortbildung Biodynamische Cranialosteopathie, die eine sehr wichtige Basis für die Ausbildung zur Kinder-Osteopathin darstellte. Zur Kinder-Osteopathin wurde ich von 2008 bis 2010 am Österreichischen Zentrum für Kinder in Wien ausgebildet.
Von 2012 bis 2014 nahm ich an einer weiteren speziellen Fortbildung für Kinder in biodynamischer Cranialosteopathie bei Dr. Tom Shaver teil.

Die Arbeit mit Menschen

Als ich vor meiner beruflichen Entscheidung stand, war mir klar, dass ich einen Beruf ergreifen möchte, wo mein Verstand und meine Hände gefordert sind. Der Umgang mit Menschen stellte für mich immer eine Bereicherung, aber auch eine ständige Herausforderung dar. Umso dankbarer bin ich nun, dass ich genau diesen beruflichen Weg gefunden habe. Es ist ein Weg mit unendlichen Fortbildungsmöglichkeiten, die Arbeit mit Menschen führt zu einer permanenten Persönlichkeitsbildung. Mentale Grenzen zu überschreiten ist spannend, aber die Grenzen des medizinisch Machbaren zu akzeptieren ist nicht immer leicht. Ich hoffe, meine gesamte berufliche Zukunft bleibt eine Entwicklung.